Handwerkszeug

Hier findet ihr Themen und Diskussionen rund um das Handwerk Schreiben, über Verlage, das Veröffentlichen, Tipps, Hilfestellungen, Grammatik- und Rechtschreibprüfung, Schreibübungen usw.

Moderator: SandraG


Handwerkszeug

Beitragvon Lost Empathy » 8. Feb 2013, 14:52

Hy ihr Lieben,

es würde mich sehr interessieren welches Werkzeug ihr für eure künstlerische Arbeit braucht z.B. Software usw.

Ich benutze für mein künstlerisches Handwerk folgendes:

Photoshop CS 5
Corel Painter 12
Ein Graphictablett
Eine digitale Spiegelreflexkamera

Fürs schreiben
Word und Papyrus Autor
"Komm wir essen Mutti."

Satzzeichen können Leben retten
Benutzeravatar
Lost Empathy
 
Beiträge: 458
Registriert: 10.2010
Wohnort: Untote Bananenrepublik Deutschland
Geschlecht: männlich

Re: Handwerkszeug

Beitragvon Dragonheart-Sam » 12. Feb 2013, 14:26

Wenn ich am PC etwas gestalte, dann meistens eigene Fotos (CANON - verschiedene Modelle bzw. Olympus oder meine schon etwas ältere Sony - da sind aber sowohl normale Digitalkameras als auch Spiegelreflexkameras dabei). Hin und wieder habe ich auch mit meinem Handy oder anderen Handykameras richtig stimmungsvolle Bilder dabei.
Ansonsten verwende ich verschiedene Druckstudio-Programme wie z.B. Franzis für bestimmte Graphiken. Aber ich bin gerade auf der Suche nach einem "anständigen" Programm. Kannst du mir was zu Corel sagen bzw. es empfehlen?

Fürs Schreiben:
Nun ja, Word oder manchmal auch Open Office. Aber zum Beispiel für manche meiner Projekte eignet sich für mich halt One Note am besten. Weil da kann ich zwischen den einzelnen Szenen hin und her springen, ohne ewig lange im Text suchen zu müssen. Und da kann ich auch die Charakteraufzeichnungen schnell aufrufen.
Ansonsten brauche ich Zeichenblock für Karten oder sonstiges und einen Block bzw. Paperblank und Stifte in Hülle und Fülle.
Weil bestimmte Vorskizzierungen mache ich einfach auch einem Block. So wie die erste Sortierung...

Glg Dragonheart-Sam
Dragonheart-Sam
 
Beiträge: 330
Registriert: 02.2010
Geschlecht: weiblich

Re: Handwerkszeug

Beitragvon Lost Empathy » 12. Feb 2013, 15:50

Hej Drachenherz :grinsen:

Oh, auch eine Bilderbastlerin? Cool.
Hab ne Canon Eos 1000 D - also ne Einsteigerspiegelreflex. Die ist aber relativ gut, komm ich gut mit klar. Ansonsten, aber selten hab ich ne Fuji Digicam. Die Bilder sind allerdings zum Basteln eher weniger geeignet weil die Schärfe und die Kontraste nicht so gut rüberkommen.

Ich hab leider nur mit einem Corel Produkt Erfahrung, dem Corel Painter. Der eignet sich allerdings nicht für die Arbeit mit Photos, das ist ein Programm für das reine Malen. Ohne Tablett ist es einfach rausgeworfenes Geld. Für die Fotobearbeitung gibt`s nur zwei wirklich empfehlenswerte Programme. Photoshop oder Gimp. Letzteres ist recht potent, aber etwas kompliziert. Photoshop ist dafür schweineteuer. Ich würde eher zu Photoshop raten wenn`s schon was professioneller werden soll; Tutorials gibt`s dafür zuhauf im Netz.

Apropos Photoshop. Adobe bietet die Creative Suit CS 2 kostenlos an. Drin ist Fotoshop, InDesign ect. pp. gibt es hier zum downloaden: http://www.adobe.com/de/downloads/cs2_downloads/index.html
das ist legal und wie erzählt, kostenlos. Wenn man noch mit Windows XP arbeitet ein Must Have. Mit Windoof 7 oder Vista (vor allem mit der 64 Bit Version) kommt es allerdings zu leichteren Problemen bei der Installation. Geht aber mit ein wenig Nachhilfe auch auf diesen Betriebssystemen.
"Komm wir essen Mutti."

Satzzeichen können Leben retten
Benutzeravatar
Lost Empathy
 
Beiträge: 458
Registriert: 10.2010
Wohnort: Untote Bananenrepublik Deutschland
Geschlecht: männlich

Re: Handwerkszeug

Beitragvon Aericura » 26. Feb 2013, 17:32

Also ich habs ja nicht so mit den Bildern... Für Videos nehme ich meine... ääähm... Canon *nachles* Keine Ahnung. Camcorder von Canon halt. Nennen wir sie Gertrud. Zur Bearbeitung hab ich ein... Programm halt, dessen Namen ich mir nie merken kann und das bei der Kamera dabei war. Also mit Sicherheit eins der besten Produkte auf dem Markt, wie das bei solchen gratis-dabei-gewesen-Programmen eben so ist.

Für Texte brauche ich mein hyperaktives Kopfkino. Mein Allerheiligstes (also mein Kreativbuch) und einen funktionierenden Stift, der gut in der Hand liegen sollte. Letztesres lässt sich meist nicht umsetzen, sodass ich bei längeren Schreibphasen immer wieder Pause machen muss, um mir den Krampf aus der Hand zu massieren.
Zum Abtippen verwende ich den Open Office Writer und wenn ich mal wieder eines meiner zum Scheitern verurteilten Romanprojekte bearbeite, dann mit meinem geliebten yWriter.

Na das war doch aufschlussreich... Allerdings eher in Bezug auf mein Technikverständnis und weniger auf meine Arbeitsgeräte. :auweia:
„... dieses weiße Papier, das kein Ende nehmen will, brennt einem die Augen aus und darum schreibt man.“
(Franz Kafka, Brief an Milena Jesenská vom 31. Mai 1920)
Benutzeravatar
Aericura
 
Beiträge: 2271
Registriert: 03.2010
Wohnort: Mühlhausen
Geschlecht: weiblich

Re: Handwerkszeug

Beitragvon Lost Empathy » 27. Feb 2013, 17:10

Ja *lol*. Naja, gut - Technik ist nicht jedem seins, ist ja auch nicht schlimm.

Ich könnte auch prima ohne Computer malen, aber ich schone lieber die Bäume und die Geldbörse, denn gute Leinwand ist vieeeeel zu teuer. Günstige Leinwand verweigere ich energisch - die taugt nicht wirklich was. Und kosten für die Teppichreinigung spare ich mir auch - du glaubst gar nicht wie sch... Ölfarbe raus geht - vom Geruch ganz zu schweigen die die Pinselreinigung mit sich bringt.
"Komm wir essen Mutti."

Satzzeichen können Leben retten
Benutzeravatar
Lost Empathy
 
Beiträge: 458
Registriert: 10.2010
Wohnort: Untote Bananenrepublik Deutschland
Geschlecht: männlich


Zurück zu "SCHREIBHANDWERK"

 
cron