100 Fragen an Aericura

Hier könnt ihr euren eigenen Thread eröffnen damit andere User euch Fragen stellen können

Moderator: Nailra


Re: 100 Fragen an Aericura

Beitragvon Aericura » 29. Jun 2011, 21:33

Okay! Dann will ich mal! (Hab ich mal erwähnt, dass ich es endgeil finde, Fragen zu beantworten? XD)

1.Angefangen hat es, als ich "Robsel" im Internet kennen lernte. Wir haben uns getroffen. Später noch ein paar mal, diesmal mit zweien seiner Freunde und zweien meiner Freundinnen. Irgendwann brachte er mal seinen Neffen (der 3Jahre älter ist als er) mit. "Stevie" ist Goth. So, das war mein erster persönlicher Kontakt mit der Szene. Er und meine damals beste Freundin "Annfiss" wurden ein Paar. Sie trug sowieso schon seit Jahren fast nur schwarz. Neu war allerdings, dass sie jedem, der es hören wollte, sagte "Ich bin Goth." Ich hielt es für eine Phase, die spätestens mit der Trennung von Stievie endet. Denn "Annfiss" hat sich immer ihrem Freund angepasst. Nach ein paar Monaten hatte sich nichts geändert und ich dachte mir, dass sie es ernst meinen könnte. Da wollte ich mehr darüber wissen. Also habe ich mir von ihr Musik geben lassen, mich belesen und bin mal probehalber ganz in schwarz zur Schule gegangen. So wurde ich nach und nach (und ohne es selbst zu merken) immer dunkler. Aus mangelndem Selbstwertgefühl war ich zu unsicher, um zu sagen "Ich bin Goth" und habe dann oft gesagt: "Ich sehe zwar so aus, bin es aber nicht", bis mir irgendwann auffiel. "Hey, ich fühl mich so!" Und so war für mich selbst zum ersten Mal klar, dass ich Goth bin. Das Ganze begann in der 10. Klasse und in der 12. war der Prozess abgeschlossen.

2. Ich sehe mich gar nicht als Lolita. Ein Korsagenkleid und ein Spitzenfächer machen in meinen Augen noch keine Lolita. Wirklich Lolita sind für mich die Porzellanpuppengleichen Wesen, die man aus Japanischen Lifestyle-Magazinen kennt! Aber ich find die soooo knuffig! >_< Aber mir würde sowas wohl nicht stehen... *seufz*
„... dieses weiße Papier, das kein Ende nehmen will, brennt einem die Augen aus und darum schreibt man.“
(Franz Kafka, Brief an Milena Jesenská vom 31. Mai 1920)
Benutzeravatar
Aericura
 
Beiträge: 2271
Registriert: 03.2010
Wohnort: Mühlhausen
Geschlecht: weiblich

Re: 100 Fragen an Aericura

Beitragvon Aylen » 22. Jul 2011, 13:32

Was war die bisher blödeste , aber auch lustigste Anmache, mit der du belästigt ;) wurdest?
Benutzeravatar
Aylen
 
Beiträge: 2425
Registriert: 07.2010
Geschlecht: weiblich

Re: 100 Fragen an Aericura

Beitragvon Aericura » 22. Jul 2011, 16:40

Die lustigste... Sinngemäß war es so: "Was würdest du sagen, enn auf einmal ein winzig kleiner Zwerg in deinem Schuh wohnen würde? Ich möchte gern dein Schuhzwergi sein." War ziemlich seltsam, das muss ich schon sagen...
Und die blödeste: "ficken?" Dazu muss ich nichts mehr sagen, oder?
„... dieses weiße Papier, das kein Ende nehmen will, brennt einem die Augen aus und darum schreibt man.“
(Franz Kafka, Brief an Milena Jesenská vom 31. Mai 1920)
Benutzeravatar
Aericura
 
Beiträge: 2271
Registriert: 03.2010
Wohnort: Mühlhausen
Geschlecht: weiblich

Vorherige

Zurück zu "100 Fragen an ..."

 
cron