Katzenbande

Alle Geschichten zum 2ten Schreibwettbewerb

Katzenbande

Beitragvon Dingo » 14. Mär 2010, 19:56

Da das miese Wetter heute überhaupt nicht zu einem Spaziergang einlud, habe ich es endlich geschafft, meinen Beitrag zum Schreibwettbewerb zu pinseln. Hier ist er:

Katzenbande

Sie werden sich wundern: Ich habe einen Freund. Einen richtigen, keinen von der Stange. Einen aus Paris. Er versteht etwas von der Liebe und vom Französisch. Nicht, dass Sie jetzt denken, er rennt jeder grauen Maus hinterher und dreht seinen buschigen Schwanz in alle Richtungen. Nein, die Zeiten sind längst vorbei. Mein Liebster hat Stil.

Pierre heißt er und näselt ein bisschen. Genau das macht ihn charmant.

Einer Frau vom Tierschutz war er nahe der Seine versehentlich in die Reisetasche gehüpft und mit ihr nach Deutschland übergesiedelt. Zu groß war ihr Schutzbedürfnis, und er sprang eiligst ins Freie.
„Ein Käfig ist nichts für misch, meine Liebe. Isch bin keiner für Halsband und Leine.“
Ich verstand nicht, denn in einem Dorf trägt keine Katze ein Halsband.

Anfangs war ich skeptisch und zeigte Zurückhaltung, als er mir Komplimente um die Barthaare strich. Die würde er sicherlich jeder machen.
„Deine Fell glänzt wie Seidä“, flüsterte er.
Ich kokettierte. „Ach, hören Sie auf. Ich habe schon seit zwei Tagen keinen Kamm mehr gesehen.“

Was meinen Sie, wie wir angesehen werden, wenn wir jetzt Pelz an Pelz über die Dorfstraße spazieren?
„Ein Franzose an der Nordsee, wie exotisch! Noch dazu mit der roten Lisa!“
Das bin ich und meinen Menschen nicht gerade dankbar dafür, dass sie diesen Namen für mich ausgesucht hatten. Lisa wäre eher etwas für eine Kuh. Wie vornehm klingt da Bella, wie die Perserdame von nebenan gerufen wird. Und auf den Exoten war sie scharf.

Doch all ihre Schönheit nützte ihr nichts, den Pierre bekam ich. Und das kam so:

Beim Fischer Hein wurden drei Kilo Hering gestohlen. Das war im März. Drei Kilo jeden Tag. Von Montag bis Donnerstag. Und wer bekam Schuld? Ich hätte es wissen müssen, Hein trägt eine Glatze.
„Dat möt dat Franzosenvieh sin! Dei weit nich, wat sick gehürt!“
Ich bitt´ Sie! Pierre und ein Dieb! Noch dazu einer von stinkenden Heringen! Ein Franzose besitzt Stil.

Ich nahm den Pariser in meinem Holzschuppen auf und gab ihm die fettesten Happen von meinem Futter ab. Himmel, wie schlank um die Taille ich wurde!
Dann suchte ich die schöne Bella auf und bat sie, mir bei der Aufklärung zu helfen.
„Das ist nichts für mich“, entgegnete sie. „Nachts um die Häuser ziehen? Viel zu gefährlich. Außerdem brauche ich meinen Schlaf.“
„Denk doch an Pierre“, bat ich. „Wenn die Tierschützerin kommt und ihn in den Käfig steckt! Es würde ihn unbringen!“
„Ist mir egal. Er treibt’s doch mit jeder. Mich hat er schon tausendmal betrogen, für seine Rettung bin ich mir zu schade.“
So war das also. Er und die Bella hatten bereits ... Trotzdem, ich musste ihm helfen.

Vollmond tauchte die Dächer in Milch und goss einen gelben Strahl auf das von Heins Fischerhütte. Ein Fenster stand auf, und ich hörte es leise knacken. Dazu dieser Duft! Jemand, wie ich, der die halbe Futterration verschenkte, war der Ohnmacht nahe. Gebratener Fisch!

In der Hütte sah ich Hein mit unserem Dorfpolizisten Schlag sitzen. Sie soffen und fraßen. Saftige Fischstücke wanderten in ihre Mäuler, und in der Pfanne brutzelten goldgelbe Filets. Ich erkannte ganz deutlich, dass es Heringe waren. Heringe! Obwohl der Hein jammerte, dass sein Fang gestohlen war.

Ich blieb auf Posten und beobachtete die beiden. Erst nach Mitternacht zog Schacht lallend nach Hause.

„Komm mit zum Ministerium“, forderte ich Pierre am Freitag Morgen in aller Frühe auf. „Da wird es heute ordentlich was geben.“
„Was?“, brummte er verschlafen.
„Frag nicht, komm! Wir haben’s eilig!“

Auf dem Gang saßen bereits einige Dorfbewohner, als wir im Backsteinbau ankamen. Wie es aussah, hatte man sie zu Zeugenaussagen herbestellt.

„Sind Sie sicher, Schacht, dass keinerlei Spuren vorhanden waren?“, hörten wir den Minister fragen.
„Ganz sicher.“
„Jawohl, ganz sicher“, stimmte Hein ein.
„Haben Sie das Protokoll mitgebracht?“
„Natürlich, Herr Minister. Von Montag bis Donnerstag, jeden Tag habe ich es nachgebessert.“
„Dann geben Sie es her und unterschreiben Sie beide diesen Antrag. Der Schadenausgleich für Wilddieberei wird Ihnen in den nächsten Tagen zugehen.“
Man hörte das Klicken der Verschlüsse von Schachts Aktentasche.
Dann hörte man den Minister rufen: „Nein! Um Himmels Willen, was hat das zu bedeuten?“

Das fragten sich die Dorfbewohner auch, die ohne zu Klopfen die Tür zum Dienstzimmer des Ministers aufrissen.
Aus Schachts Tasche purzelten ungefähr drei Kilo Fischabfälle. Jemand musste sie hineingesteckt haben.

Ich zwinkerte Pierre zu und maunzte: „Du bist kein Typ für einen Käfig. Lass lieber zwei andere dort sitzen.“
Er leckte mir zärtlich über die Nase und fragte, ob ich etwas dagegen hätte, wenn er uns beiden ein Verlobungsband umlegt. Dabei war er kein Typ für Halsband und Leine. Hinterher unterrichtete er mich in Französisch. Seitdem habe ich einen Freund. Einen richtigen, keinen von der Stange.

Dingo

PS: Über Kritik würde ich mich freuen :D
Dingo
 

Re: Katzenbande

Beitragvon Dragonheart-Sam » 14. Mär 2010, 20:39

Hallo Dingo!

Also erstmal GRATULATION! Tolle Geschichte.
Zweitens: Ich hab ein paar Anmerkungen.
Du schreibst: "„Ein Käfig ist nichts für misch, meine Liebe. Isch bin keiner für Halsband und Leine.“Ich verstand nicht, denn in einem Dorf trägt keine Katze ein Halsband." Der letzte Teil des Absatzes ist nicht ganz stimmig. Er hat mich beim Lesen richtig ausgebremst.

Die Sprachänderungen, also Französisch und deutscher Dialekt, zwischendrinnen find ich echt gut. Vor allem das Französisch. Die Story an sich find ich echt cool. Nette Idee.

Nur am Schluss fehlt mir ein bißchen, dass man vielleicht erklärt bekommt, wer die Fischabfälle in die Tasche getan hat. War es Lisa oder doch ein Mensch. Das ist etwas verwirrend.
Ansonsten kann ich Dir zum Text nur gratulieren.

Das wars auch schon wieder.
Ich gebe 9 Punkte für die schöne Idee.

Alles Liebe, 8-)
Babsi
Dragonheart-Sam
 
Beiträge: 330
Registriert: 02.2010
Geschlecht: weiblich

Re: Katzenbande

Beitragvon carina » 15. Mär 2010, 11:40

Hallo Dingo,
eine pfiffige Geschichte - ein franzöischer Kater mischt den Norden auf!
Es ist nur nicht klar, wer Schacht ist. Ist Schacht mit Schlag identisch?
Ansonsten ist die Geschichte - wie gesagt - außergewöhnlich und daher 9 Punkte.
LG carina
carina
 

Re: Katzenbande

Beitragvon Dingo » 15. Mär 2010, 12:58

Hallo Babsi, hallo Carina,

erst einmal vielen Dank für eure Punktezahl und das Lob.

@ Babsi: Nachdem ich die Geschichte eingestellt hatte, kamen mir auch Zweifel, ob deutlich wird, dass die Mieze die Tasche mit Gräten gefüttert hat. Eine Überarbeitung hätte wahrscheinlich gut getan.

@ Carina: Schacht und Schlag soll tatsächlich dieselbe Person sein. Ich hätte vielleicht beim Schreiben die Augen besser aufmachen oder das Licht einschalten sollen. :oops:

Und danke auch für eure erläuternden Worte.

LG
Dingo
Dingo
 

Re: Katzenbande

Beitragvon Ulli » 15. Mär 2010, 16:42

Hallo Dingo,

mir gefällt deine Geschichte auch. Sie ist spritzig und locker geschrieben und eine tolle Idee.

Von mir bekommst du 8 Punkte.

Liebe Grüße

Ulli
Benutzeravatar
Ulli
 
Beiträge: 99
Registriert: 02.2010
Wohnort: Bad Liebenzell
Geschlecht: weiblich

Re: Katzenbande

Beitragvon Nailra » 21. Mär 2010, 16:54

Hallo Dingo!
Ich finde deine Geschichte toll geschrieben. Es ist leicht zum Lesen und sehr verständlich (nur zwei drei Sachen die die Andern schon angesprochen haben, und ich will sie nicht nochmal erläutern.)
Ich gebe dir 9 Punkte!
Das wahre und sichtbare Glück des Lebens
liegt nicht ausser uns, sondern in uns.

Johann Peter Hebel
Benutzeravatar
Nailra
 
Beiträge: 581
Registriert: 02.2010
Geschlecht: weiblich

Re: Katzenbande

Beitragvon Lantaris » 22. Mär 2010, 03:22

Ich finde an dieser Gesichte besonders den "französischen Flair" gut und natürlich dass ich eine Hauptrolle spielen durfte ;)
Ich kann ehrlich nicht sagen welche von den drei Geschichten bis jetzt "besser" oder "schlechter" war, und deshalb gebe ich auch hier 8 Punkte.
Benutzeravatar
Lantaris
Forum Admin
 
Beiträge: 464
Registriert: 02.2010
Wohnort: Luxembourg
Geschlecht: männlich

Re: Katzenbande

Beitragvon Dingo » 22. Mär 2010, 09:04

Hallo Ulli, Nailra und Lantaris,

vielen Dank für eure Punktevergabe!!!

LG
Dingo
Dingo
 


Zurück zu "TIERISCHE KRIMIS"

 
cron