100 Fragen an SandraG

Hier könnt ihr euren eigenen Thread eröffnen damit andere User euch Fragen stellen können

Moderator: Nailra


100 Fragen an SandraG

Beitragvon SandraG » 6. Aug 2010, 10:03

So, ich stehe Frage und Antwort..... :bigboss:
Wir werden geformt und gebildet von dem, was wir lieben. Goethe
Benutzeravatar
SandraG
 
Beiträge: 607
Registriert: 02.2010
Wohnort: Eberdingen
Geschlecht: weiblich

Re: 100 Fragen an SandraG

Beitragvon Nailra » 6. Aug 2010, 10:36

1.Was ist das Schönste was dir je passiert ist?
2. Welches Tier möchtest du gern sein? Warum?
Das wahre und sichtbare Glück des Lebens
liegt nicht ausser uns, sondern in uns.

Johann Peter Hebel
Benutzeravatar
Nailra
 
Beiträge: 581
Registriert: 02.2010
Geschlecht: weiblich

Re: 100 Fragen an SandraG

Beitragvon Aylen » 6. Aug 2010, 13:23

Was ist das peinlichste was dir je geschehen ist?
Benutzeravatar
Aylen
 
Beiträge: 2449
Registriert: 07.2010
Geschlecht: weiblich

Re: 100 Fragen an SandraG

Beitragvon SandraG » 6. Aug 2010, 17:21

So, nun möchte ich Eure Fragen beantworten (was allerdings gar nicht so einfach ist... :grinsen: ).

Schöne Erlebnisse hatte ich schon viele, ein besonders ergreifender Moment war dabei, dass meine Katze Flecki, jahrelang wild, ungepflegt und außerordentlich menschenscheu, eines schönen Sommertages einfach zu meiner Terrassentür hereinspaziert kam und von da an bei mir zuhause war. Das war vor 7 Jahren. Ich habe sie noch immer, sie muss um die 15 Jahre alt sein und zeigt mir jeden Tag ihre tiefe Dankbarkeit. Ansonsten ist das absolut Schönste, hier auf der Welt zu sein und viel erleben zu dürfen.

Ich wäre am liebsten ein Adler, der König der Lüfte. Ich assoziiere mit einem Adler Freiheit, Ungebundenheit und die Nähe zum Himmel.

Peinliches ist mir schon oft passiert. Vor ein paar Jahren haben wir von meiner Arbeitsstelle aus einen Betriebsausflug an einen Ort gemacht, den ich ausgesucht habe. Ganz groß hab ich damit geprahlt, dass ich mich in ungefähr dort auskenne (weil dort der Mann meiner Träume wohnt :grinsen: ). Der Bushalteplatz war mir sogar auch bekannt und da der Navi des Busfahrers ausgefallen war, bot ich mich als Live-Navi an. Es gab einen ganz einfachen Weg zu dem Ziel, aber ich musste ja den komplizierten wählen. Und das übelste: an diesem Tag war ein Krämermarkt in diesem Ort und den Weg, den ich eigentlich nehmen wollte, war dadurch versperrt. Wenden war wegen der Enge dort unmöglich und so musste er doch tatsächlich durch eine Einbahnstraße fahren, um ans Ziel zu gelangen. Das war vielleicht ein riesen Theater und das nur, weil ich mit meinen Ortskenntnissen geprahlt hab. Am liebsten wäre ich vor Scham im Boden verschwunden :oops: .
Wir werden geformt und gebildet von dem, was wir lieben. Goethe
Benutzeravatar
SandraG
 
Beiträge: 607
Registriert: 02.2010
Wohnort: Eberdingen
Geschlecht: weiblich

Re: 100 Fragen an SandraG

Beitragvon Marie N. Käfer » 6. Aug 2010, 20:09

4. Wenn du die freie Wahl hättest, irgendwo hinzureisen (auf dieser Erde!), welches Land/welchen Ort würdest du wählen und warum? (Wenns mehrere gibt: immer her damit. ;-) )
Marie N. Käfer
 

Re: 100 Fragen an SandraG

Beitragvon Aylen » 6. Aug 2010, 22:40

was kannst du überhaupt nicht ausstehen?
Benutzeravatar
Aylen
 
Beiträge: 2449
Registriert: 07.2010
Geschlecht: weiblich

Re: 100 Fragen an SandraG

Beitragvon SandraG » 7. Aug 2010, 09:07

zu 4.: Reisen würde ich am liebsten in die Sonne! Ich brauche Wärme und bin ein Sonnen-Junkie. Im Februar war ich zwei Wochen mit einem Kreuzfahrtschiff in der Karibik unterwegs und das hat mir sehr gefallen. War drauf und dran, auf den Caymans einfach auszusteigen und dortzubleiben. Vor allem gefällt mir dort die Lebenseinstellung der Menschen. Sie haben fast nix, lachen und singen aber den ganzen Tag! Das war vor allem auf Jamaika sehr eindrücklich.

Ansonsten gefällt mir die USA noch sehr gut, möchte auf jeden Fall mal nach Las Vegas und den weißen Tigern von Siegfried und Roy einen Besuch abstatten.

zu 5.: Was ich überhaupt nicht ausstehen kann, ist Unehrlichkeit, Selbstmitleid und Selbstsüchtigkeit. Wenn ich merke, dass mich eine Person anlügt, hat sie es von da an ganz schwer mit mir. Und diese dauernde Ich-Sucht...mein Daddy hat grad ne Partnerin, die nur von sich redet, die bei allen alles besser weiß, aber wenn sie in eine entsprechende Situation kommt, zerfließt sie vor Selbstmitleid und verlangt 100% Verständnis :hauruck: . Ist echt nicht auszuhalten!! Auch im Geschäftsalltag überwiegt die Selbstsüchtigkeit: Nach mir die Sintflut, hauptsache "ich" bekomme das, was ich will - die anderen sind egal, und wenn man sie beim Chef anschwärzt... Das ist eine sehr beunruhigende Entwicklung!
Wir werden geformt und gebildet von dem, was wir lieben. Goethe
Benutzeravatar
SandraG
 
Beiträge: 607
Registriert: 02.2010
Wohnort: Eberdingen
Geschlecht: weiblich

Re: 100 Fragen an SandraG

Beitragvon Marie N. Käfer » 8. Aug 2010, 23:32

6. Stell dir folgende Situation vor: Du warst mit einer guten Bekannten Kaffee trinken. Ihr habt den gleichen Heimweg. Ein Fahrradfahrer überholt euch (auf dem Bürgersteig, der aber breit genug ist, sodass der Fahrradfahrer euch in keinster Weise behindert!). Deine Bekannte regt sich auf: "Den müsste man doch echt vom Fahrrad treten. Soll der doch auf der Straße fahren!!" Wie reagierst du?
Marie N. Käfer
 

Re: 100 Fragen an SandraG

Beitragvon SandraG » 9. Aug 2010, 10:20

Als Beamtin bin ich natürlich sehr gesetzestreu :grinsen: , aber in diesem Falle würde ich die Bekannte beschwichtigen: "Es ist doch nix passiert! Willst du dich über so einen Mist aufregen und dir damit den Nachmittag verderben, der doch im Cafe so schön begonnen hat?"
Wir werden geformt und gebildet von dem, was wir lieben. Goethe
Benutzeravatar
SandraG
 
Beiträge: 607
Registriert: 02.2010
Wohnort: Eberdingen
Geschlecht: weiblich

Re: 100 Fragen an SandraG

Beitragvon Aylen » 9. Aug 2010, 13:02

Was war bisher deine bitterste Lehre?
Benutzeravatar
Aylen
 
Beiträge: 2449
Registriert: 07.2010
Geschlecht: weiblich

Nächste

Zurück zu "100 Fragen an ..."

 
cron