Trostpflaster, von Anne Hertz


Trostpflaster, von Anne Hertz

Beitragvon Lantaris » 26. Mär 2010, 09:49

Zum Buch:

Julia kann zufrieden sein: Sie hat einen sicheren Job, einen liebevollen Freund und wird sich bald ihren großen Traum erfüllen die absolute Märchenhochzeit. Aber dann wird ihr gekündigt, und die gerade noch so heile Welt bekommt heftig Schlagseite.Um sie wieder ins Gleichgewicht zu bringen, nimmt Julia kurz entschlossen das ungewöhnliche Jobangebot der frisch gegründeten Trennungsagentur "Trostpflaster" an. Doch die Zusammenarbeit mit ihrem neuen Chef gestaltet sich schwierig, denn Julia ist hin- und hergerissen, ob sie ihn ins Herz schließen kann - oder doch besser erschlagen sollte ...

Dieses Buch ist eine romantische Komödie von der Autorin der Bestseller Glückskekse und Sternschnuppen.

Über die Autorin:

Anne Hertz ist das Pseudonym von zwei Autorinnen aus Hamburg, die nicht nur gemeinsam schreiben, sondern als Schwestern auch einen Großteil ihres Lebens zusammen verbringen. Mehr Infos: http://www.anne-hertz.de

erschienen im Knaur-Verlag als Taschenbuch, ISBN: 978-3-426-63869-9
Benutzeravatar
Lantaris
Forum Admin
 
Beiträge: 464
Registriert: 02.2010
Wohnort: Luxembourg
Geschlecht: männlich

Re: Trostpflaster, von Anne Hertz

Beitragvon Dingo » 27. Mär 2010, 18:08

Zu Anne Hertz - Trostpflaster

Gelesen habe ich von der/den Autorin/nen noch nichts, aber mal ein Interview im NDR gesehen. Ich finde es äußerst spannend, dass sie unter einem Dach wohnen und arbeiten und doch jede ihr eigenes Leben führt. Wenn man sich dann, wie die beiden, noch im Schreibstil gleicht, muss das eine geniale Sache sein.
Dingo
 

Re: Trostpflaster, von Anne Hertz

Beitragvon Aericura » 28. Mär 2010, 21:50

Hab ich gelesen! ^-^
An Glückskekse reicht es zwar in meinen Augen nicht heran, aber es ist trotzdem genial! Ich liebe diese Geschichten über Frauen, die in ungewöhnliche Situationen geraten und dabei gerne auch mal ein oder zwei Fettnäpfchen mehr mitnehmen. Einfach zum Brüllen! XD
Aber Anne Hertz ist/sind kein Verlgeich zu Steffi von Wolff (Fremd Küssen, Glitzerbarbie, Die Knebel von Mavellon).
„... dieses weiße Papier, das kein Ende nehmen will, brennt einem die Augen aus und darum schreibt man.“
(Franz Kafka, Brief an Milena Jesenská vom 31. Mai 1920)
Benutzeravatar
Aericura
 
Beiträge: 2271
Registriert: 03.2010
Wohnort: Mühlhausen
Geschlecht: weiblich

Re: Trostpflaster, von Anne Hertz

Beitragvon gundula » 23. Mai 2010, 20:33

hab gerade das forum so durchgeblättert... und stosse auf den beitrag...

witzig.... ich lese gerade trostpflaster... ;)

na ja, der schreibstil gefällt mir überhaupt nicht. aber ansonsten finde ich das buch spannend, und bin einfach nur neugierig, wie die geschichte sich weiterentwickelt.
Benutzeravatar
gundula
 
Beiträge: 517
Registriert: 02.2010
Wohnort: österreich
Geschlecht: weiblich


Zurück zu "UNTERHALTUNG"

 
cron