Katja Maybach: Melodie der Erinnerung


Katja Maybach: Melodie der Erinnerung

Beitragvon SandraG » 31. Aug 2010, 19:27

Melodie der Erinnerung von Katja Maybach

Bild

Titel: Melodie der Erinnerung
Autor: Katja Maybach
VÖ: August 2010
Einband: broschiert
Verlag: Droemer-Knaur
Seiten: 463
Sprache: deutsch
Genre: Melodram
ISBN-10: 3-426-63996-3

Die Autorin Katja Maybach, Jahrgang 1953, legt mit ihrem Melodram „Melodie der Erinnerung“ ihr drittes Buch nach „Eine Nacht im November“ und „Irgendwo in Marrakesch“ vor. In einfacher und eindringlicher Sprache erzählt die Autorin von den schrecklichen Ereignissen des dritten Weltkrieges, deren erschütternde Auswirkungen noch bis in die frühen achtziger Jahre reichen.

Endlich eine Story, die der Journalistin Kate Johnson den Durchbruch in ihrem Beruf bringen soll: Sie hört vom Schicksal von Carlos, der seit einem Militärputsch 1976 in Argentinien zu den Verschwundenen, den Desaparecidos gehört. Damals verschwanden um die dreißigtausend Menschen in Gefängnissen oder Straflagern. Auf der Suche nach den Geschehnissen bringen ihre Recherchen ungeahnte Wendungen zutage, zumal sie sich der Faszination von Carlos nicht entziehen kann. Gespannt lässt sich Kate die Familiengeschichte von ihm erzählen. Diese beginnt eigentlich schon im Jahre 1923 mit den Jugendjahren von Carlos‘ Großvater Philip Winter und den Schwestern Tatjana, Stella und Fee von Stetten. Philip Winter gibt sein Jura-Studium auf, weil er bemerkt, dass sich das Recht in Deutschland nicht mehr durchsetzt und flieht 1933 aus Hitlerdeutschland nach Argentinien. Seine Freundin, Tatjana von Stetten lässt er alleine zurück und trifft sie erst durch Zufall Jahre später in Argentinien wieder. Gebannt lässt sich Kate in das Geschehen hineinziehen und entdeckt durch ein altes Foto der Geschwister von Stetten, dass ihre Vergangenheit mit der von Carlos verknüpft ist.

Katja Maybach verwebt in diesem Roman geschickt zwei Handlungsebenen miteinander und erzählt in eindrücklicher und sensibler Weise eine mitreißende und zugleich tragische Familiengeschichte. Die Autorin zieht den Leser mit düstereren und melancholischen Bildern geschickt in ihren Bann und man wird das Buch bis zur letzten Seite nicht mehr aus der Hand legen. Ein Buch, das berührt und aufwühlt!

Rezension für das Schreibstübchen von Sandra Grözinger, August 2010
Wir werden geformt und gebildet von dem, was wir lieben. Goethe
Benutzeravatar
SandraG
 
Beiträge: 607
Registriert: 02.2010
Wohnort: Eberdingen
Geschlecht: weiblich

Re: Katja Maybach: Melodie der Erinnerung

Beitragvon SandraG » 12. Sep 2010, 21:03

Die letzten 2 Sätze meiner Rezension sind bei Droemer Knaur veröffentlicht worden!! Ist echt ein Wahnsinns-Gefühl!!!!

LG Sandra
Wir werden geformt und gebildet von dem, was wir lieben. Goethe
Benutzeravatar
SandraG
 
Beiträge: 607
Registriert: 02.2010
Wohnort: Eberdingen
Geschlecht: weiblich

Re: Katja Maybach: Melodie der Erinnerung

Beitragvon Aylen » 13. Sep 2010, 05:38

Meinen Glückwunsch:)
Benutzeravatar
Aylen
 
Beiträge: 2202
Registriert: 07.2010
Geschlecht: weiblich

Re: Katja Maybach: Melodie der Erinnerung

Beitragvon Lantaris » 13. Sep 2010, 15:26

Echt?? Super :huepf:
Glückwunsch, Sandra ... ist ja ein Ding!!
Benutzeravatar
Lantaris
Forum Admin
 
Beiträge: 464
Registriert: 02.2010
Wohnort: Luxembourg
Geschlecht: männlich

Re: Katja Maybach: Melodie der Erinnerung

Beitragvon SandraG » 13. Sep 2010, 19:30

Danke, liebe Aylen, dass Du uns so eine Möglichkeit gegeben hast, für Verlage zu arbeiten :bravo: :bravo: :bravo: :bravo: :bravo: :bravo: . Das macht richtig Spaß. Und heute sind auch schon wieder 2 Bücher angekommen.... Da bin ich ja richtig beschäftigt in den nächsten 2 Wochen :huepf: .
Wir werden geformt und gebildet von dem, was wir lieben. Goethe
Benutzeravatar
SandraG
 
Beiträge: 607
Registriert: 02.2010
Wohnort: Eberdingen
Geschlecht: weiblich


Zurück zu "UNTERHALTUNG"

 
cron