Eine Mama am Rande des Nervenzusammenbruchs


Eine Mama am Rande des Nervenzusammenbruchs

Beitragvon Aylen » 3. Jan 2016, 14:55


Eine Mama am Rande des Nervenzusammenbruchs
-20 wunderbare Flunkereien, die Eltern das Leben erleichtern

Von:
Nina Massek


Bild

Titel: Eine Mama am Rande des Nervenzusammenbruchs
-20 wunderbare Flunkereien, die Eltern das Leben erleichtern
Autor: Nina Massek
VÖ: November 2015
Einband: broschiert
Verlag: Goldmann Verlag,
Random House Verlage
Seitenzahl: 286
Sprache: Deutsch
Genre: Unterhaltung
Größe: 12,3 x 2,5 x 18,8 cm
ISBN-10: 978-3-442-15864-5

Die Autorin Nina Massek, geb. 1974, studierte Neuere deutsche Literatur und Medien sowie Amerikanistik in Marburg. Danach war sie zehn Jahre lang im Bereich PR und Kommunikation tätig. Seit vier Jahren betreibt sie den erfolgreichen Blog »Frau Mutter«. Zusammen mit ihrer Familie lebt sie in Berlin.

Die Autorin und Mutter zeigt auf sehr genaue, aber auch extrem Witzige Weise, wie sich das Leben mit einem oder eben mit Kindern, verändert. Wie die Nächte mit Kindern aussehen und was man eigentlich gleich ganz vergessen kann. Nicht Eltern werden gewiss sehr überrscht sein und nicht glauben können, was sie da sehen, doch Eltern die selbst schon dies alles durch haben, oder auch jene die dies gerade durch machen und wissen das die Autorin den Nagel auf den Kopf trifft, werden sich vor Lachen kringeln... den eigentlich hat sie wirklich mit allem! Recht!
Das schöne an diesem Buch ist einfach, das man einfach sich selbst immer wieder erkennen kann und in gewissen Situationen denkt: "Oja, das hatten wir auch schon" oder so etwas wie: "Gut das die Phase rum ist".

Das schöne an diesem Buch: Ganz gleich ob Mama oder Papa, wer es liest wird so richtig! Viel Spaß dabei haben und sich vor Lachen den Bauch halten! Dennoch hat die Autorin schon damit recht: Hin und wieder bleibt uns Eltern gar keine andere Wahl als hier und da mal etwas zu flunkern;)

Toll! Bitte mehr davon!
Benutzeravatar
Aylen
 
Beiträge: 2207
Registriert: 07.2010
Geschlecht: weiblich

Zurück zu "UNTERHALTUNG"

 
cron