Tekken 6

Hier könnt ihr mit anderen Usern nach Herzenslust über alles Mögliche quatschen und diskutieren, Mail- oder Brieffreundschaften suchen, Sachen verkaufen oder tauschen, Witze loswerden, und an kleinen lustigen Spielchen zum Zeitvertreib teilnehmen ... macht mal Pause vom vielen Schreiben an euren Werken und findet hier etwas Entspannung und Abwechslung.

Moderator: Nailra


Tekken 6

Beitragvon Aericura » 20. Jul 2010, 09:38

Ja, ich weiß: Nicht mehr sooooo neu, aber ich gebe nunmal keine 60€ für Spiele aus. Darum bin ich erst vorletztes Wochenende in den Besitz von Tekken 6 gelangt und möchte euch jetzt hier meinen Eindruck vermitteln. ^-^

Tekken 6 fügt sich nahtlos in die Reihe ein - vom stil her, meine ich. Storytechnisch vergehen ja immer zwei Jahre zwischen den Teilen... ^-^° Die altbekannten Charaktere sind nach wie vor dabei und es gibt auch ein paar Neuzugänge... Das Übliche also.
Nach "Tekken Force" im vierten und "Devil Within" im fünften Teil ist der Action-Game-Modus in diesem Teil die "Kampagne". Die Story dieses Modus' dreht sich um Neuzugang Lars Andersson. Sehr interessant, zumal dieser Teil mehr Spielstory beinhaltet, also die vorangegangenen und man einige Details über die Mishima-Familie erfährt, die in den bisherigen Teilen nicht so rüberkamen, aber ich hätte mir gewünscht, dass die "wichtigen" Figuren mehr im Vordergrund stehen.
Ganz überraschend erfährt man, dass Lars der Sohn von Heihachi ist, von dem niemand wusste, aber wer Augen im Kopf hat, wird nicht allzu überrascht sein, denn sowohl die Augenbrauchen als auch die Frisur lassen eindeutige Rückschlüsse auf Mishima-Gene zu.
Die Üblichen Modi sind natürlich wieder dabei, also Arcade, Geisterkampf mit Rängesystem (wie im fünften Teil), Survival, Team-Battle und ganz neu: Online-Battle. Der Story-Modus ist allerdings recht gut versteckt und fällt im sechsten Teil ziemlich mager aus. Freischalten muss man ihn, indem man die erste Stage der Kampagne durchspielt. Danach findet man die "Arena" auch auf der Kampagnen-Karte. Statt den sonst üblichen zehn Kämpfen, sind es nun nur noch vier. Sehr schade!
Freischaltbare Charaktere müssen einen nur noch bedingt interessieren. Solange man sich nicht im Kampagnen-Modus befindet, sind sie alle verfügbar. In der Kampagne stehen zunächst nur die beiden Neulinge Lars und Alisa zur Verfügung. Mit jeder Stage schaltet man jedoch einen bis zwei weitere Kämpfer frei. Man kann mit allen die Kampagne absolvieren, aber in den Sequenzen ist trotzdem Lars die Hauptperson.
In der Arena kann man mit allen Charakteren kämpfen, die man in der Kampagne freigeschaltet hat, mit Ausnahme von Lars und Alisa! Ich nehme an, dass sie deshalb nicht in der Arena auftauchen, weil ihre Geschichte ja schon lang und breit in der Kampagne gezeigt wird.

Insgesamt für Tekken-Veteranen und auch -Neulinge durchaus lohnend, aber dass der Story-Modus diesmal so mager ausfällt, nehme ich Namco übel, vor allem nachdem Soul Calibur 4 so... öhm... unbefriedigend ausfiel! ò_ó
„... dieses weiße Papier, das kein Ende nehmen will, brennt einem die Augen aus und darum schreibt man.“
(Franz Kafka, Brief an Milena Jesenská vom 31. Mai 1920)
Benutzeravatar
Aericura
 
Beiträge: 2271
Registriert: 03.2010
Wohnort: Mühlhausen
Geschlecht: weiblich

Zurück zu "PLAUDERSTUBE"

 
cron