Final Fantasy XIII

Hier könnt ihr mit anderen Usern nach Herzenslust über alles Mögliche quatschen und diskutieren, Mail- oder Brieffreundschaften suchen, Sachen verkaufen oder tauschen, Witze loswerden, und an kleinen lustigen Spielchen zum Zeitvertreib teilnehmen ... macht mal Pause vom vielen Schreiben an euren Werken und findet hier etwas Entspannung und Abwechslung.

Moderator: Nailra


Final Fantasy XIII

Beitragvon Aericura » 16. Mär 2010, 10:11

Ganz neu, noch ganz teuer! Wer hat es schon?
Ich persönlich hätte ja keine über 50€ für ein Spiel ausgegeben, aber mein Verlobter hat es sich geholt. So, was haltet ihr davon?
Mein Verlobter liebt es (am Wochenende war er vorübergehend mit seiner XBOX360 verlobt -_-), mich begeistert es nicht, eine Freundin von mir ist enttäuscht.
Meiner Meinung nach, wird man in diesem FF einfach zu sehr eingeschränkt. Keine Interaktionsmöglichkeiten mit NPCs, keine Trainingsmöglichkeiten, nichtmal eine große weite Ebene, in der man nach Herzenslust herumrennen kann. Aus der Story hätte man noch mehr herausholen können und viele der Gesichter erinnern ganz deutlich an bereits bekannte FF-Charas. Meiner Meinung nach wurde zu viel Energie in die Grafik gesteckt (die mich am allerwenigsten interessiert) und zu wenig in das Spiel selbst... -_-
„... dieses weiße Papier, das kein Ende nehmen will, brennt einem die Augen aus und darum schreibt man.“
(Franz Kafka, Brief an Milena Jesenská vom 31. Mai 1920)
Benutzeravatar
Aericura
 
Beiträge: 2271
Registriert: 03.2010
Wohnort: Mühlhausen
Geschlecht: weiblich

Re: Final Fantasy XIII

Beitragvon Lantaris » 16. Mär 2010, 11:19

Ich habe lange auf dieses Spiel gewartet, aber als es dann raus war, und ich die Testberichte, Videos usw. gelesen und angeschaut habe, war ich sehr, sehr enttäuscht. Auch die Bewertungen der verschiedenen Spiele-Magazine fielen nicht besonders gut aus. Viel Kritik und so ...
Mir ist die Lust dabei vergangen und ich hab mich entschieden, dieses Spiel nicht zu kaufen. Es gibt im Moment sehr viele andere Spiele, die empfehlenswerter sind und das neue FF bei weitem schlagen. Zum Beispiel HEAVY RAIN oder der neue Teil von Kratos (God of War 3). Außerdem finde ich, ist die FF-Spielereihe inzwischen ziemlich ausgelutscht. Nach zehn Teilen ist die Luft raus, und ein FF 14 oder 15 oder 16 braucht man wirklich nicht mehr. Ich bin sowieso der Meinung statt von erfolgreichen Spielen immer wieder Fortsetzungen auf den Markt zu werfen, wäre es mal sinnvoller neue Sachen zu entwickeln, Spiele die es noch nicht gibt, mit neuen Ideen und Innovationen. HEAVY RAIN hat es zum Beispiel vorgemacht. Mal was Neues, was es in der Form noch nicht gab ... und es hat ja geklappt mit dem Erfolg.
Benutzeravatar
Lantaris
Forum Admin
 
Beiträge: 464
Registriert: 02.2010
Wohnort: Luxembourg
Geschlecht: männlich

Re: Final Fantasy XIII

Beitragvon Aericura » 17. Mai 2010, 19:48

So, jetzt ist ein wenig Zeit vergangen und ich konnte mich dazu durchringen, weiterzuspielen und inzwischen habe ich die Haupthandlung durch. Ich geb jetzt mal ein etwas umfassenderes Feedback ab. ;)

Aus der Handlung hätte man nach wie vor noch einiges herausholen können. Eine unvorhergesehene Wendung wäre zum Beispiel mal ganz cool gewesen, aber im Grunde hat man zu Beginn des Spiels seine Bestimmung auferlegt bekommen und die dann am Ende erfüllt. Man hat lediglich weitere Details bezüglich der Erfüllung bekommen. Is jetzt nicht sooo der Bringer... -_-
Einen Bonus bekommt das Spiel allerdings für die Endsequenz, die sehr emotional war und mich beim zweiten Mal anschauen fast zu Tränen gerührt hat. Beim ersten Mal nicht, weil mein Verlobter dazwischengequatscht und damit die Stimmung kaputt gemacht hat. ^-^°
Das Charakterentwicklungssystem ist zwar ganz lustig, aber nicht neu, da es sehr an das Sphärobrett aus dem zehnten Teil erinnert.
Meine große Ebene habe ich dann doch noch bekommen: In Kapitel 11! ... von 13...
In dieser großen Ebene (in Grand Pulse) findet man auch alle Nebenquests. Eigentlich ist es eine einzige große Nebenquest, die aus 54 Teilen besteht. Im Grunde ist sie die Mob-Jagd, die wir schon aus dem 12. Teil kennen und die Kämpfe reichen von *Haaaahaaaa! Du Loooser von einem Gegner!!!* bis hin zu *Unmöglich! Was? JAAAAA! Mit meinem letzten TP und ohne Heilungsmöglichkeit hab ichs beim 597. Versuch doch noch geschafft!*. Nyoa... Is ja ganz lustig, aber in Kapitel 11 sind viele der Mobs noch nicht zu schaffen.
Zum Glück bekommt man nach dem letzten Endkampf die letzte Kristariumstufe (sag ich gleich nochmal was zu) und kann außerdem die Gebiete der Kapitel 11 und 12 noch einmal besuchen, um dort alles zu erledigen und zu holen, was es da halt zu erledigen und zu holen gibt.
So, Kristarium - Part 2: Man kann in einem Spielabschnitt nur einen bestimmten Trainingsstand erreichen! Das Kristarium beginnt auf Stufe 1, sobald es zu Beginn des 3. Kapitels eingeführt wird. Danach kann man mit den Kristallpunkten (Erfahrungspunkten) die Kristalle aufladen und so Fähigkeiten erlernen und seine Werte verbessern (Wie gesagt: Sphärobrett-Prinzip). Dabei stehen einem allerdings anfangs nur wenige Kristalle zur Verfügung. Nach jedem Kapitel wird dann das Kristarium erweitert, sodass man weitere Fähigkeiten erlernen kann. In den ersten 10 Kapiteln reicht es aus, wenn man einfach nur durch das Gebiet durchmarschiert und alle Gegner mitnimmt, die da so rumlaufen, fliegen, glitschen - und wie die sich sonst noch fortbewegen. Nyoa... Irgendwie möchte ich in einem Rollenspiel aber schon meine Charaktere trainieren können... -_-
Ach ja: Und den Endkampf fand ich ziemlich billig! Ich habe in Grand Pulse die umfangreichen Trainingsmöglichkeiten nicht genutzt (und irgendwann braucht man wirklich abartig viele Kristallpunkte für eine neue Fähigkeit) und bin direkt weitermarschiert. Also bekommt Orphanos 2 Minuspunkte für 2 viel zu leichte Kämpfe.
Aber Vanille und Fang bekommen 1000 Pluspunkte, weil die Mädels so sympathisch sind! XD

Fazit: Besser, als es mein erster Eindruck war, aber nicht überragend und 60€ definitiv nicht wert... Für 20€ hätte ich es mir wahrscheinlich geholt.
„... dieses weiße Papier, das kein Ende nehmen will, brennt einem die Augen aus und darum schreibt man.“
(Franz Kafka, Brief an Milena Jesenská vom 31. Mai 1920)
Benutzeravatar
Aericura
 
Beiträge: 2271
Registriert: 03.2010
Wohnort: Mühlhausen
Geschlecht: weiblich

Re: Final Fantasy XIII

Beitragvon Lantaris » 25. Mai 2010, 12:58

Erstmal möchte ich sagen: Respekt dass Du es bis zum Ende gespielt und abgeschlossen hast, denn FF-Spiele sind ja dafür bekannt dass sie riesig sind und oft über 100 Spielstunden besitzen. Ich habe auch viele FF-Spiele gezockt, aber bin nie bis über die Hälfte hinaus gekommen. Und das waren dann auch schon viele, viele Spielstunden. Ich nehme mal an, Du hast dich mehr an die Haupthandlung gehalten und weniger Nebenquests absolviert. Wenn man nämlich auch sämtliche Nebenquests absolviert, findet das Spiel nie ein Ende. Deshalb meine Bewunderung an Dich, dass Du es bis zum Ende durchgespielt hast.
Noch ein kleiner Tipp von mir: Wer auf Rollenspiele steht, und Fantasygeschichten wie Eragon, Herr der Ringe usw., sollte unbedingt Dragon Age:Origin spielen, entweder für PC, PS3 oder X-Box. Empfehlenswert auf jeden Fall ist die PC-Version (wegen besserer Grafik usw.). Es ist ein fantastisches, episches Rollenspiel mit einer gut durchdachten, hervorragend erzählten Story, einer glaubwürdigen Handlung und einer großen Spielewelt. Es macht unheimlich viel Spaß die vielen eingestreuten Videosequenzen zu erleben, die Geschichten der Charaktere zu erfahren und Gegenerhorden mit einer Partie bis zu vier Spielern nieder zu metzeln. Garantierter Spielespaß für viele, viele Stunden und ein Add-on (eine Fortsetzung) gibt es auch: Dragon Age Akawening.
Benutzeravatar
Lantaris
Forum Admin
 
Beiträge: 464
Registriert: 02.2010
Wohnort: Luxembourg
Geschlecht: männlich

Re: Final Fantasy XIII

Beitragvon Aericura » 25. Mai 2010, 19:14

Danke für deinen Respekt! ^-^
Aber wenn man sich nur an die Haupthandlung hält, braucht man für das Spiel nur ca. 60 Stunden. Da man nach dem Besiegen des Endbosses noch einmal die Orte von Kapitel 11 und 12 besuchen kann, bin ich nun zurück nach Grand Pulse (Kapitel 11) gegangen, um mit meinem verbesserten Trainingsstatus die Nebenquest zu machen, die ja lediglich eine Mobjagd beinhaltet... Mehr gibt es ja nicht zu machen. Also In Sachen Nebenquests haben die Macher beim dreizehnten Teil eine ganze Menge verschenkt. Aber die Mobjagd ist dafür umso schwerer, weil man ohne Training und Waffenverbesserung nicht allzu weit kommt. Mein Verlobter beißt sich gerade am allerletzten Mob die Zähne aus - und hat dabei tatsächlich schon über 100 Stunden gespielt.
„... dieses weiße Papier, das kein Ende nehmen will, brennt einem die Augen aus und darum schreibt man.“
(Franz Kafka, Brief an Milena Jesenská vom 31. Mai 1920)
Benutzeravatar
Aericura
 
Beiträge: 2271
Registriert: 03.2010
Wohnort: Mühlhausen
Geschlecht: weiblich


Zurück zu "PLAUDERSTUBE"

 
cron