Ende der Welt?

Hier könnt ihr mit anderen Usern nach Herzenslust über alles Mögliche quatschen und diskutieren, Mail- oder Brieffreundschaften suchen, Sachen verkaufen oder tauschen, Witze loswerden, und an kleinen lustigen Spielchen zum Zeitvertreib teilnehmen ... macht mal Pause vom vielen Schreiben an euren Werken und findet hier etwas Entspannung und Abwechslung.

Moderator: Nailra


Ende der Welt?

Beitragvon Aylen » 15. Jan 2012, 18:36

Da dieses Jahr am 21.12 der Mayakalender endet, soll ja angeblich auch die Welt unter gehen...naja, mag man von halten was man will...wie seht ihr diese Behauptung?
Benutzeravatar
Aylen
 
Beiträge: 2207
Registriert: 07.2010
Geschlecht: weiblich

Re: Ende der Welt?

Beitragvon Lost Empathy » 15. Jan 2012, 20:36

Naja, dass die Welt untergeht ist sehr gewiss - wenn man sie die Blödheit der "Krone der Schöpfung" ansieht, aber so schnell geht's dann doch nicht (es sei denn, es spielt jemand mit den roten Knöpfen herum).

Stimmt, der Mayakalender endet - heißt aber gleichzeitig, das ein neues Zeitalter anbricht welches die Mayas nicht vorhersehen konnten. Kann auch sein, das es für danach noch einen Kalender gegeben hat - aber wie so vieles weiß man nicht genau was die Spanier alles in ihrer Goldgier zerstört haben.

Ich hab keinen Schiss vor dem Weltuntergang, im Gegenteil - vermutlich werde ich wohl der Einzige sein der lächelnd auf einem Grabstein sitzt und sich das Schauspiel anschaut.
"Komm wir essen Mutti."

Satzzeichen können Leben retten
Benutzeravatar
Lost Empathy
 
Beiträge: 458
Registriert: 10.2010
Wohnort: Untote Bananenrepublik Deutschland
Geschlecht: männlich

Re: Ende der Welt?

Beitragvon Aylen » 16. Jan 2012, 08:23

:bigboss: ich weis was du meinst. Ich find es einfach grandios wie die Leute sich wegen solch einer Vorhersage fallen lassen...
Mit sicherheit wird irgendwann die Welt untergehen...so wie die Menschen damit umgehen...kein Wunder...
Aber dieses Jahr mit sicherheit nicht^^
Benutzeravatar
Aylen
 
Beiträge: 2207
Registriert: 07.2010
Geschlecht: weiblich

Re: Ende der Welt?

Beitragvon Dragonheart-Sam » 16. Jan 2012, 13:38

h
Zuletzt geändert von Dragonheart-Sam am 21. Feb 2017, 00:08, insgesamt 1-mal geändert.
Dragonheart-Sam
 
Beiträge: 330
Registriert: 02.2010
Geschlecht: weiblich

Re: Ende der Welt?

Beitragvon Aericura » 16. Jan 2012, 20:31

Neben den Mayas sagen auch die Inkas und die alten Ägypter für bestimmte Sternenkonstellationen einen großen Umbruch in der Welt voraus. Diese Sternenkonstellationen treten nun genau im Jahr 2012 auf. Aber muss jede Veränderung gleich als Weltuntergang interpretiert werden?

Ein großer Nationalpark in Amerika (Name entfallen) liegt in einem Vulkankrater. Ein Ausbruch könnte das Ende der Menschheit bedeuten. Der nächste Ausbruch ist (rein rechnerisch) längst überfällig. Aber die Natur ist unberechenbar. Er könnte morgen ausbrechen oder erst in 2000 Jahren.

Die Erde hat sich im Laufe der Zeit immer mal wieder umgepolt. Inzwischen befindet sich der magnetische Nordpol über Kanada. Die nächste Umpolung ist also nur noch eine Frage der Zeit. Auch diese könnte uns auslöschen.

Vielleicht bricht aber auch einfach der Erdhamster (Was soll sonst die Ursache für die Drehung der Erde sein?) aus und frisst uns alle auf.

Oder ein Meteor schlägt ein und löscht und aus wie die Dinosaurier.

Oder Aliens sprengen die Erde um eine Space-Pommesbude zu bauen.

Oder die Menschen zerstören die Erde ganz einfach selbst im Rahmen eines ihrer blödsinnigen Kriege oder Experimente.

Oder ich werde alt und tatterig, sitze mit einer karierten Decke in meinem Rollstuhl und sabbere ein letztes Mal vor mich hin, ehe ich still und leise entschlafe...

Wenn es passiert, können wir es nicht aufhalten und wenn es nicht passiert, verzögert es nur das unvermeidliche Ende eines jeden von uns. Ich bin mit einem einzigen Grundsatz bereit, morgen oder in 100 Jahren zu sterbseln: Ich lasse nie etwas ungesagt.

Ich habe euch alle furchtbar lieb!

Viel Spaß beim Weltuntergang dieses Jahr! ;)
„... dieses weiße Papier, das kein Ende nehmen will, brennt einem die Augen aus und darum schreibt man.“
(Franz Kafka, Brief an Milena Jesenská vom 31. Mai 1920)
Benutzeravatar
Aericura
 
Beiträge: 2271
Registriert: 03.2010
Wohnort: Mühlhausen
Geschlecht: weiblich

Re: Ende der Welt?

Beitragvon Lost Empathy » 17. Jan 2012, 08:29

:lach: der Kommentar is gut.

Du meinst bestimmt den Yellow Stone Park - stimmt, der ist überfällig, aber nicht nur der. Hier in der Eifel gibt's noch ein paar aktive Maare - wenn die Rülpsen, dann gute Nacht Marie.

Naja, wenn die Aliens noch ne prima Curriwurst zu den Pommes servieren, dann lohnt sich das warten auf dem Friedhof sogar noch.
"Komm wir essen Mutti."

Satzzeichen können Leben retten
Benutzeravatar
Lost Empathy
 
Beiträge: 458
Registriert: 10.2010
Wohnort: Untote Bananenrepublik Deutschland
Geschlecht: männlich

Re: Ende der Welt?

Beitragvon Aericura » 17. Jan 2012, 09:48

Currywurst?
TOD ALLEN BRATWURSTHEIDEN! HEIL BRATWURST!
Sorry, aber da bin ich etwas empfindlich. Die einzig wahre Wurst ist die Thüringer Rostbratwurst! :knueppel:
„... dieses weiße Papier, das kein Ende nehmen will, brennt einem die Augen aus und darum schreibt man.“
(Franz Kafka, Brief an Milena Jesenská vom 31. Mai 1920)
Benutzeravatar
Aericura
 
Beiträge: 2271
Registriert: 03.2010
Wohnort: Mühlhausen
Geschlecht: weiblich

Re: Ende der Welt?

Beitragvon gundula » 18. Jan 2012, 16:49

hallo, miteinander,

lest einmal folgenden link:
www.2012spirit.de

dann habt ihr alle den weltuntergang "verschlafen"... ist doch alles nur panikmache.

gundula
Benutzeravatar
gundula
 
Beiträge: 517
Registriert: 02.2010
Wohnort: österreich
Geschlecht: weiblich

Re: Ende der Welt?

Beitragvon snowy » 19. Jan 2012, 10:32

Also, ich glaube auch nicht daran! :totlach:
Schreiben ist ein Spiel,mein Lieblingsspiel!
snowy
 
Beiträge: 167
Registriert: 02.2010
Wohnort: ars vivendi MalteserStr. 160 12277 Berlin Handy:01745495420
Geschlecht: weiblich

Re: Ende der Welt?

Beitragvon Aericura » 19. Jan 2012, 13:04

Fakt ist, dass die Menschheit nicht einfach friedlich aussterben wird, sondern durch eine "Katastrophe" wie die Dinosaurier. Ob diese Katastrophe selbstgemacht oder natürlich ist, wird sich zeigen. Und auch über den Zeitpunkt kann man nichts sagen. Es ist ebenso wahrscheinlich, dass es morgen losgeht, wie dass wir alle noch ein hohes Alter erreichen und friedlich entschlafen ohne dass etwas passiert.

Die Interpretation des Maya-Kalenders ist definitiv Panikmache. Aber was soll's - dadurch kommen zur Zeit einige interessante Reportagen zu dem Thema "Weltuntergang" (Was sagten die alten Ägypter, welche Naturkatastrophen sind überfällig, welche Gefahr droht aus dem All, usw.) und der Film "2012" ist auch recht unterhaltsam. Also was soll's. Hat man ja doch was vom "Weltuntergang". XD
„... dieses weiße Papier, das kein Ende nehmen will, brennt einem die Augen aus und darum schreibt man.“
(Franz Kafka, Brief an Milena Jesenská vom 31. Mai 1920)
Benutzeravatar
Aericura
 
Beiträge: 2271
Registriert: 03.2010
Wohnort: Mühlhausen
Geschlecht: weiblich

Nächste

Zurück zu "PLAUDERSTUBE"

 
cron