E-Book vs Buch mit Seiten

Hier könnt ihr mit anderen Usern nach Herzenslust über alles Mögliche quatschen und diskutieren, Mail- oder Brieffreundschaften suchen, Sachen verkaufen oder tauschen, Witze loswerden, und an kleinen lustigen Spielchen zum Zeitvertreib teilnehmen ... macht mal Pause vom vielen Schreiben an euren Werken und findet hier etwas Entspannung und Abwechslung.

Moderator: Nailra


E-Book vs Buch mit Seiten

Beitragvon Aericura » 21. Feb 2012, 10:16

Mich würde mal interessieren, wer von euch einen E-Book Reader besitzt. Was für Erfahrungen habt ihr damit gemacht? Was haltet ihr insgesamt vom Konzept des elektronischen Buches?

Ich habe mich ja selbst lange dagegen gewehrt, aber da meine Uni-Tasche immer schwerer wird und mein Regal inzwischen überquillt, habe ich mir zum Geburtstag einen Kindle schenken lassen. Es ist ein anderes Lesen als bei einem analogen Buch, aber überraschend angenehm. Trotzdem werde ich mir Bücher, die für mich besonders sind, weiterhin kaufen. Also von Autoren, die ich besonders gut finde und Reihen, die ich inzwischen angefangen habe.

Sagt mir doch mal eure Meinung zum E-Book. Würde mich freuen! ^-^

:feedback:
„... dieses weiße Papier, das kein Ende nehmen will, brennt einem die Augen aus und darum schreibt man.“
(Franz Kafka, Brief an Milena Jesenská vom 31. Mai 1920)
Benutzeravatar
Aericura
 
Beiträge: 2271
Registriert: 03.2010
Wohnort: Mühlhausen
Geschlecht: weiblich

Re: E-Book vs Buch mit Seiten

Beitragvon Aylen » 21. Feb 2012, 10:33

Also ich bleibe bei den guten alten Büchern.
Da ich schon am langem lesen am pc kopfschmerzen bekomme...will ich mir so etwas gar nicht erst anfangen...zudem liebe ich es ein Buch in den Händen zu halten...und so kann ich es immer dann in die hand nehmen und lesen wenn ich es mag und muss es nicht raus werfen wenn ich keinen Speicherplatz mehr habe...und genau das würde mit sicherheit passieren....;)
Benutzeravatar
Aylen
 
Beiträge: 2207
Registriert: 07.2010
Geschlecht: weiblich

Re: E-Book vs Buch mit Seiten

Beitragvon Aericura » 21. Feb 2012, 10:39

Der Kindle, den ich habe, ist eigentlich sehr angenehm zu lesen. Das Display funktioniert einer Ink-irgendwas-Technilogie. Das heißt, da flimmern keine Lichtpunkte, sondern das sind Tintenpartikel, die sich anordnen. Steht zumindest so in der Beschreibung bei Amazon. Und bis der Speicherplatz voll ist, hat man auch etwas Zeit. Je nachdem, wie lang die Bücher sind, passten a. 1200 Stück da drauf. Und irgendwann will man sie ja auch mal lesen. XD also es dauert schon eine Weile, bis man das Ding voll hat. ;)
(Soll keine Werbung sein, ich wollte nur darauf hinweisen.)
„... dieses weiße Papier, das kein Ende nehmen will, brennt einem die Augen aus und darum schreibt man.“
(Franz Kafka, Brief an Milena Jesenská vom 31. Mai 1920)
Benutzeravatar
Aericura
 
Beiträge: 2271
Registriert: 03.2010
Wohnort: Mühlhausen
Geschlecht: weiblich

Re: E-Book vs Buch mit Seiten

Beitragvon Gungir » 21. Feb 2012, 14:21

Also ich find zwar das ganze Drumherum und den Schnick-Schnack um E-Books cool, wenn man diese ganzen Reader-Pads und so ansieht. Aber ich bleibe dem Buch treu. Ich bin eh der Zocker, da spiel ich viel vor Xbox oder PC, da brauch ich net noch stundenlang vor der Flimmerkiste zu sitzen und zu lesen.
"Besitz stirbt,
Sippen sterben,
du selbst stirbst wie sie;
eins weiß ich,
das ewig lebt:
des Toten Tatenruhm!"

-Zitat: Edda, Das alte Sittengedicht, Vers 69
Benutzeravatar
Gungir
 
Beiträge: 22
Registriert: 02.2012
Wohnort: Darmstadt
Geschlecht: männlich

Re: E-Book vs Buch mit Seiten

Beitragvon Nailra » 21. Feb 2012, 15:43

Ich bin ziemlich unschlüssig. Einerseits finde ich es eine gute Idee und es ist wirklich praktisch zum Transportieren. Aber andererseits... ich liebe es, Bücher in den Händen zu halten und den Geruch von neuen Büchern einzuatmen. Und ausserdem: ich will mal eine Bibliothek haben wie die in die Schöne und das Biest:
Bild

Da habe ich keine andere Wahl als auf e-books zu verzichten :bekloppt:
Das wahre und sichtbare Glück des Lebens
liegt nicht ausser uns, sondern in uns.

Johann Peter Hebel
Benutzeravatar
Nailra
 
Beiträge: 581
Registriert: 02.2010
Geschlecht: weiblich

Re: E-Book vs Buch mit Seiten

Beitragvon Aylen » 21. Feb 2012, 15:50

Uhh, genau so etwas (auch vom Aussehen) wäre mein absoluter Traum:)
Benutzeravatar
Aylen
 
Beiträge: 2207
Registriert: 07.2010
Geschlecht: weiblich

Re: E-Book vs Buch mit Seiten

Beitragvon Aericura » 21. Feb 2012, 16:13

Oh ja! Eine eigene Bibo! *schmacht* Aber momentan habe ich keinen Platz dafür. Da muss ich wohl noch warten, bis Schatzi und ich unsere Villa haben. XD
„... dieses weiße Papier, das kein Ende nehmen will, brennt einem die Augen aus und darum schreibt man.“
(Franz Kafka, Brief an Milena Jesenská vom 31. Mai 1920)
Benutzeravatar
Aericura
 
Beiträge: 2271
Registriert: 03.2010
Wohnort: Mühlhausen
Geschlecht: weiblich

Re: E-Book vs Buch mit Seiten

Beitragvon Lost Empathy » 21. Feb 2012, 17:56

Ui Naila - so ne Bibliothek hätte ich auch gerne.

Ich hab nen E-book Reader (den ganz neuen von Sony). Der hilft mir gerade echt gut über die Zeit.
Angeschafft hab ich mir den nur aus einem Grund - Platzmangel. Mein halber Wohnraum war voller Bücher aus Papier. Hat mir Ärger mit dem Vermieter und oft auch Beulen (weil ich immer über irgendein Buch gestolpert bin) eingebracht. Jetzt habe ich nur noch ganz wenige (aber sehr gut ausgewählte daheim).

Der E-book reader ist allerdings nicht wirklich ein Ersatz für richtige Bücher, denn irgendwie fehlt mir der Geruch nach Bildung, Alter und Papier irgendwie schon (nein, ich werde den Dosengeruch den es gibt keinesfalls benutzen). Naja, und das umblättern fühlt sich an nem richtigen Buch auch besser an.

Momentan bin ich nicht daheim untergebracht und konnte mir nur eine Reisetasche mitnehmen, da kam der der Reader auch gerade recht und leicht ist er auch noch. Ein 1000 Seiten Buch wiegt weniger als 200 g
"Komm wir essen Mutti."

Satzzeichen können Leben retten
Benutzeravatar
Lost Empathy
 
Beiträge: 458
Registriert: 10.2010
Wohnort: Untote Bananenrepublik Deutschland
Geschlecht: männlich

Re: E-Book vs Buch mit Seiten

Beitragvon Aericura » 21. Feb 2012, 18:01

Wieso hast du Ärger mit dem Vermieter gehabt, weil du viele Bücher hast? Das versteh ich nicht. Erklärs mir bitte. o_O
„... dieses weiße Papier, das kein Ende nehmen will, brennt einem die Augen aus und darum schreibt man.“
(Franz Kafka, Brief an Milena Jesenská vom 31. Mai 1920)
Benutzeravatar
Aericura
 
Beiträge: 2271
Registriert: 03.2010
Wohnort: Mühlhausen
Geschlecht: weiblich

Re: E-Book vs Buch mit Seiten

Beitragvon Lost Empathy » 21. Feb 2012, 20:14

Angeblich wegen der Brandgefahr, weil die halbe Bude gerappelt voll war.
"Komm wir essen Mutti."

Satzzeichen können Leben retten
Benutzeravatar
Lost Empathy
 
Beiträge: 458
Registriert: 10.2010
Wohnort: Untote Bananenrepublik Deutschland
Geschlecht: männlich

Nächste

Zurück zu "PLAUDERSTUBE"

 
cron