Rezensionen und zu habende Rezensionsexemplare

Wichtige Infos, News. Mitteilungen, Aktuelles, Termine rund um unsere Schreibgemeinschaft, das Forum und das Magazin, Ankündigungen von internen und externen Schreibwettbewerben und Ausschreibungen, unsere Mitglieder, Magazin-News und vieles mehr ... hier findet ihr alles Wichtige um aktuell zu sein.

Re: Rezensionen und zu habende Rezensionsexemplare

Beitragvon SandraG » 10. Aug 2010, 12:35

Und jetzt hab ich noch ne ganz doofe Frage (aber bitte nicht lachen..): Was macht der Verlag mit den Rezensionen? Wo werden die veröffentlicht (wenn überhaupt)? Durch den Klappentext des Buches hat man doch eigentlich schon eine Zusammenfassung des Buchs... Wahrscheinlich kapier ich's mal wieder nicht so ganz.... Bitte um Nachhilfe :auweia: .

Danke!

LG Sandra
Wir werden geformt und gebildet von dem, was wir lieben. Goethe
Benutzeravatar
SandraG
 
Beiträge: 607
Registriert: 02.2010
Wohnort: Eberdingen
Geschlecht: weiblich

Re: Rezensionen und zu habende Rezensionsexemplare

Beitragvon Aylen » 10. Aug 2010, 12:41

Ach, Sandra, keine Sorge, ich find es super das du fragen stellst.
Also: Rezensionen sind dafür da, das die Leser oder eben eventuellen Leser die entscheidungen einfacher fallen. Eine einzige Rezension bingt dabei eben nicht wirklich viel. Zudem wäre es nicht wirklich gut, wenn die Verlage diese selbst schrieben würden. Und hier kommen wir ins spiel. Wir erhalten Rezensionsexemplare und schreiben die Rezensionen, die dann auf den Verlagsseiten, sowie bei uns und z.b. Amazon erscheinen. So wird dem Leser offen gezeigt: Hee das buch ist was, oder eben nee, das ist nicht so meins.
Benutzeravatar
Aylen
 
Beiträge: 2207
Registriert: 07.2010
Geschlecht: weiblich

Re: Rezensionen und zu habende Rezensionsexemplare

Beitragvon SandraG » 10. Aug 2010, 13:24

Danke für die Antwort. So in ungefähr hatte ich mir das schon vorgestellt... Das hört sich alles ganz spannend an. Und wieviel Zeit hat man ca. ab Erhalt des Buches bis zu dem Zeitpunkt, an dem man die Rezension an den Verlag senden muss? Oder ist das unterschiedlich?
Wir werden geformt und gebildet von dem, was wir lieben. Goethe
Benutzeravatar
SandraG
 
Beiträge: 607
Registriert: 02.2010
Wohnort: Eberdingen
Geschlecht: weiblich

Re: Rezensionen und zu habende Rezensionsexemplare

Beitragvon Aylen » 10. Aug 2010, 13:37

Nun es ist unterschiedlich, jedoch sind 14 Tage ein guter Zeitraum. Aber sollten es mal 3 Wochen werden ist es auch nicht allzu schlimm.
Überhaupt nicht okay, ist es zu sagen, ich brauch 2-3 Wochen und dann erst nach 4-6 Wochen zu antworten.

Zudem habt ihr selbst mit den Verlagen nichts zu tun(mein Job :bigboss: ), ich erhalte ja die Rezensionsexemplare, sende sie an euch weiter und sende als gegenzug den Verlagen die Rezensionen zu.

Also im Grunde keine schreckliche Arbeit.
Zudem möchte ich anmerken, das die Leute, von der Presseabteilung, alle sehr nett sind.
Benutzeravatar
Aylen
 
Beiträge: 2207
Registriert: 07.2010
Geschlecht: weiblich

Re: Rezensionen und zu habende Rezensionsexemplare

Beitragvon SandraG » 10. Aug 2010, 16:13

Oh, ich komme mit den Verlagen nicht in Kontakt? Das ist aber schade! Auch nicht ein bisschen :nachdenk: ? Naja, ist aber nicht schlimm - interessieren tuts mich trotzdem :rockt: .

LG Sandra
Wir werden geformt und gebildet von dem, was wir lieben. Goethe
Benutzeravatar
SandraG
 
Beiträge: 607
Registriert: 02.2010
Wohnort: Eberdingen
Geschlecht: weiblich

Re: Rezensionen und zu habende Rezensionsexemplare

Beitragvon Aylen » 10. Aug 2010, 17:56

Nein, dafür gibts ja mich. Stell dir mal vor, wieviele Partner so ein Verlag hat, da können wir schon froh sein, das sie einer Person antworten. Es muss wirklich sehr viel Stress sein, für einen Verlag, mit allen den Kontakt zu halten und alle Anfragen zu bearbeiten.
Außerdem schreibe ich nicht mit den Verlagen selbst, sondern mit den entsprechenden Pressestellen.

Nun auch meine bitte: kommt bitte nicht auf die Idee, die verlage auf eigene Faust anzuschreiben, da ihr uns ansonsten die Partnerschaft zerstörren könntet und mir meinen Job nehmt. ;)
Benutzeravatar
Aylen
 
Beiträge: 2207
Registriert: 07.2010
Geschlecht: weiblich

Re: Rezensionen und zu habende Rezensionsexemplare

Beitragvon Dragonheart-Sam » 11. Aug 2010, 13:38

Hey! Toll. Da gibts ja schon die ersten Bücher!
Naja, mir macht das Genre eigentlich nichts aus.
Also wenn du noch keinen für die anderen gefunden hast. Gerne.

Wenn es dir passt, dann würd ich gerne mal eines der Bücher versuchen.
Sag mir bitte auch, wie ich dir das Geld für die Portokosten zukommen lassen kann.

Wie lang soll so eine Rezension eigentlich sein? Ich glaube, 1 bis max. 3 Seiten müssten ja reichen. Oder? 1 Seite ist vielleicht auch zu wenig. Kommt auf das Buch an. :auweia: :totlach:

Du kannst mir ja eine PM schicken, wenn du Zeit hast.
Würd mich freuen, wenn ich dabei mithelfen dürfte.

Ach ja, und vielleicht könntest du mir auch sagen, wie lang ich in etwa dafür brauchen darf! Weil ich muss mir die Zeit ja neben dem Geschäft einteilen. Aber ich bin festen Willens. Grins. Ich schaff das!

Glg, danke,
Dragon!
Dragonheart-Sam
 
Beiträge: 330
Registriert: 02.2010
Geschlecht: weiblich

Re: Rezensionen und zu habende Rezensionsexemplare

Beitragvon SandraG » 11. Aug 2010, 14:34

Also, Aylen, ich schließe mich Dragon an und melde mich jetzt auch als festes interessiertes Mitglied. Meine Bücherwünsche sind ja schon bekannt, ich würds halt einfach mal versuchen. Bitte teile uns mit (auch gerne per PN), wie man Dir das Geld für den Versand zukommen lassen kann.

Wahrscheinlich musst Du am anfang noch mit vielen doofen Fragen von mir rechnen, aber ich denke, dass sich das dann irgendwann mal geben wird :bekloppt: .

LG Sandra

P.S. Taucht in der veröffentlichten Rezension dann auch mein Name auf?????
Wir werden geformt und gebildet von dem, was wir lieben. Goethe
Benutzeravatar
SandraG
 
Beiträge: 607
Registriert: 02.2010
Wohnort: Eberdingen
Geschlecht: weiblich

Re: Rezensionen und zu habende Rezensionsexemplare

Beitragvon Aylen » 11. Aug 2010, 15:42

Wow, das freut mich, das ihr 2(3) und hoffentlich bald noch mehr mit solch Feuereifer dabei seid.
Also ich würde euch am besten Vorschlagen, das wir es so machen:
Wir wittmen uns nun erstmal den schon gegenebenen Büchern und danach haben wir die Freie Wahl(nur an neuerscheinungen wohl gemerkt) was bedeutet, sobald wir diese Rezensioniert haben, kann ich neue(auch nach euren Wünsche angepasste) Anfragen, an bestimmte Bücher stellen.

Mit den Adressen und Bankdaten austausch, machen wir am besten über PN.

Fragen könnt ihr jederzeit stellen, und ich werde sie von herzen gerne beantworten.
Also wenn ihr welche habt, oder euch nicht sicher seid, nur her damit.

Außerdem müsst ihr euch nicht bedanken, ich mach es wirklich gerne. Und so wachen wir auch alle etwas enger zusammen, was die Gemeinschaft stärkt.

An welchen hättet ihr den nun lust euch zu versuchen?

glg

-achso, dein Name...wenn du es möchtest, aber am besten ist es immer, wenn ihr eure Namen, unter denen ihr euch hier angemeldet habt, untersetzt.
Da wir die Rezeis ja für das Forum, das Magazin und die Verlage schrieben und diese Rezensionen auch auf den Verlagshomepages gepostet werden :supi:
Benutzeravatar
Aylen
 
Beiträge: 2207
Registriert: 07.2010
Geschlecht: weiblich

Re: Rezensionen und zu habende Rezensionsexemplare

Beitragvon Aylen » 12. Aug 2010, 12:02

Also nochmals der Aufruf, wer möchte Rezension für:

Bis dass der Tod euch scheidet (2 mal zuhaben)

Der Kuss der Vampirin (1mal zu haben)

schreiben?
Benutzeravatar
Aylen
 
Beiträge: 2207
Registriert: 07.2010
Geschlecht: weiblich

VorherigeNächste

Zurück zu "NEWS & ANKÜNDIGUNGEN"

 
cron