Wie sehen eure Bücher aus?

Hier findest du Themen, Diskussionen, Fragen, Infos rund um die Literatur und über Autoren, Buchrezensionen, neue Buchvorstellungen und Autorenporträts. Du kannst uns deine Buchrezensionen präsentieren oder deine eigenen Bücher präsentieren die du bereits veröffentlicht hast.

Re: Wie sehen eure Bücher aus?

Beitragvon Lantaris » 28. Jul 2010, 16:20

:auweia: Aua!
Benutzeravatar
Lantaris
Forum Admin
 
Beiträge: 464
Registriert: 02.2010
Wohnort: Luxembourg
Geschlecht: männlich

Re: Wie sehen eure Bücher aus?

Beitragvon Aericura » 28. Jul 2010, 16:32

Was denn? ?_?
„... dieses weiße Papier, das kein Ende nehmen will, brennt einem die Augen aus und darum schreibt man.“
(Franz Kafka, Brief an Milena Jesenská vom 31. Mai 1920)
Benutzeravatar
Aericura
 
Beiträge: 2271
Registriert: 03.2010
Wohnort: Mühlhausen
Geschlecht: weiblich

Re: Wie sehen eure Bücher aus?

Beitragvon Aericura » 4. Aug 2010, 14:54

Ich muss meine Antwort revidieren, wie mir gerade aufgefallen ist. Freiwillige Lektüre versuche ich möglichst lange in einem möglichgst neuwertigen Zustand zu erhalten. Aber meine Uni- und Hausarbeitsbücher sind, sobald ich angefangen habe, zu arbeiten, schon bald seeeeeehr farbenfroh! Da sind Notizen drin (zum Thema) und ich streiche mit Textmarkern an und dann wäre da noch die Sache mit den vielen bunten Zetteln! :totlach:
Also das müsste ich euch eigentlich mal fotografieren! So schön bunte Bücher! XD
„... dieses weiße Papier, das kein Ende nehmen will, brennt einem die Augen aus und darum schreibt man.“
(Franz Kafka, Brief an Milena Jesenská vom 31. Mai 1920)
Benutzeravatar
Aericura
 
Beiträge: 2271
Registriert: 03.2010
Wohnort: Mühlhausen
Geschlecht: weiblich

Re: Wie sehen eure Bücher aus?

Beitragvon Lost Empathy » 1. Apr 2011, 15:26

Früher, muss ich mir selbst eingestehen, habe ich immer Eselsohren drin gehabt.
Heute allerdings gehe ich mit Büchern um wie mit Nitroglycerin - mit anderen Worten: Mehr als nur sehr sorgsam. Gelesene Bücher sehen bei mir immer aus wie gerade ausgepackt. Gut, bei den Taschenbüchern sieht man hinten ein paar Knicke - aber die lassen sich leider nie ganz vermeiden.
Ich finde Bücher einfach zu schade um sie zu versiffen.
"Komm wir essen Mutti."

Satzzeichen können Leben retten
Benutzeravatar
Lost Empathy
 
Beiträge: 458
Registriert: 10.2010
Wohnort: Untote Bananenrepublik Deutschland
Geschlecht: männlich

Re: Wie sehen eure Bücher aus?

Beitragvon Dragonheart-Sam » 2. Apr 2011, 10:18

Das ist wahr. Taschenbücher machen es einem manchmal echt schwer.
Letztens habe ich mir in der Buchhandlung ein paar Bücher angesehen und die dann auch genommen.
Da waren zwei Taschenbücher dabei und beide hatten hinten ein paar Kratzer. Die sind aber echt nicht aufgefallen.
Der Verkäuferin aber schon und sie hat sie mir glatt als Mängelexemplar verkauft. Fand ich ziemlich nett. Und ich muss echt sagen, dass die winzig kleinen Kratzer wirklich nicht auffallen.

Aber auch ich gehe sorgsam mit meinen Büchern um. Habe noch ganz alte von meinen Großeltern, die trage ich immer, so wie du (Lost Empathy) geschrieben hast, so vorsichtig, als hätte ich was furchtbar Zerbrechliches in der Hand. Diese uralten Bücher haben schon fast einen Heiligenstatus bei mir, weil ich sie einfach noch gaaaaaaanz lange haben will.

Glg Dragonheart-Sam
Dragonheart-Sam
 
Beiträge: 330
Registriert: 02.2010
Geschlecht: weiblich

Re: Wie sehen eure Bücher aus?

Beitragvon Lost Empathy » 2. Apr 2011, 12:03

@Dragonheart-Sam

Ja, so alte Bücher habe ich auch z.B. eine Handschrift aus dem Jahre 17..., und ein paar Bücher zwischen 100 -200 Jahren. Die lagere ich sogar gesondert, wenn ich sie anfasse, dann nur mit Handschuhen (die Säure des Handschweißes greift das Papier an). Naja, die spezielle Lagerung - will heißen: die sind so gelagert das keine UV Strahlung dran kommt, weil die das Papier vergilben lässt. Bücher - ich liebe Bücher.
"Komm wir essen Mutti."

Satzzeichen können Leben retten
Benutzeravatar
Lost Empathy
 
Beiträge: 458
Registriert: 10.2010
Wohnort: Untote Bananenrepublik Deutschland
Geschlecht: männlich

Re: Wie sehen eure Bücher aus?

Beitragvon Aericura » 3. Apr 2011, 21:30

"Ein Buch soll man behandeln wie einen guten Freund", hat mir meine Mama beigebracht. Hab ich das oben schon geschrieben? Aber manche Schäden lassen sich nicht vermeiden... zumindest bei mir. Meine Zuglektüre sieht immer aus, wie in der Tasche mit mir rumgetragen. Selbst, wenn ich sie mit einer Tüte zu scfhützen versuche... Aber absichtlich würde ich ihnen niemals wehtun!!!
„... dieses weiße Papier, das kein Ende nehmen will, brennt einem die Augen aus und darum schreibt man.“
(Franz Kafka, Brief an Milena Jesenská vom 31. Mai 1920)
Benutzeravatar
Aericura
 
Beiträge: 2271
Registriert: 03.2010
Wohnort: Mühlhausen
Geschlecht: weiblich

Re: Wie sehen eure Bücher aus?

Beitragvon Dragonheart-Sam » 8. Apr 2011, 17:49

Ja, alte bzw. uralte Bücher sind einfach etwas Besonderes. Ich durfte mal in einer Bibliothek eine Handschrift aus dem 18. Jhdt in Händen halten. Das war echt ein Erlebnis. Natürlich mit Handschuhen. Das war echt was Geniales. Und so ein wahnsinnig aufregendes Gefühl, weil du sonst nie zu sowas kommst. War echt schön.

Aber natürlich lassen sich manche Abnutzungserscheinungen nicht vermeiden. Ich hab zum Beispiel bei einem meiner letzten Hardcoverbücher echt höllisch aufgepasst, weil mir der Einband so gut gefallen hat. Und dann springt mein Kätzchen auf die Bank und schärft ihre Krallen. Ich hab gedacht, ich dreh durch. Sie hat natürlich das Weite gesucht und kam dann ganz reumütig zurück. Aber dieser Schaden ist irreparabel. *seufz* :weinen:
Dragonheart-Sam
 
Beiträge: 330
Registriert: 02.2010
Geschlecht: weiblich

Re: Wie sehen eure Bücher aus?

Beitragvon Nikita » 7. Jun 2011, 16:30

Meine Bücher... mein Heiligtum!
- Keine Eselsohren --> eher benutze ich ein Taschentuch oder irgend ein Zettel, den ich gerade griff bereit habe, als ein Eselsohr zu machen.
- keine Flecken auf den Seiten (meine eigene Regel: Wenn ich trinke bzw. esse, muss das Buch mindestens 50cm entfernt sein :auweia: )
Benutzeravatar
Nikita
 
Beiträge: 9
Registriert: 06.2011
Wohnort: Zürich (CH)
Geschlecht: männlich

Re: Wie sehen eure Bücher aus?

Beitragvon Lost Empathy » 7. Jun 2011, 21:04

Kleiner Tipp für diejenigen die ihre Finger beim Lesen nicht ruhig halten können: Qigong Kugeln, die haben zudem noch eine gesundheitsfördernde Wirkung. Hatte früher die furchtbare Angewohnheit Eselsohren in Bücher zu machen - seit ich die nutze gibt es keine Eselsohren mehr.

Essen stelle ich auch immer in einem Sicherheitsabstand von mindestens 1 m ab, ich kenne meine Tolpatschigkeit zu genau.
"Komm wir essen Mutti."

Satzzeichen können Leben retten
Benutzeravatar
Lost Empathy
 
Beiträge: 458
Registriert: 10.2010
Wohnort: Untote Bananenrepublik Deutschland
Geschlecht: männlich

Vorherige

Zurück zu "LITERATURSTUBE"

 
cron