Erik und das Opa-Gespenst


Erik und das Opa-Gespenst

Beitragvon Aylen » 22. Jun 2016, 13:37


Erik und das Opa-Gespenst

Von:
Kim Fupz Aakeson


Bild

Titel: Erik und das Opa-Gespenst
Autor: Kim Fupz Aakeson
Illustrationen: Eva Eriksson
VÖ: Juni 2014
Einband: gebunden
Verlag: Gerstenberg-Verlag,
Seitenzahl: 48 Seiten
Sprache: Deutsch
Genre: Kinderbuch, Trauerbewältigung
Größe: 20 x 1 x 26,6 cm
Altersempfehlung: 4 - 6 Jahre
ISBN-10: 978-3-8369-5809-7

Kim Fupz Aakeson wurde 1958 in Dänemark geboren. Sein vielfältiges Werk - Kinder- und Jugendbücher, Comics, Kurzgeschichten, Romane und Drehbücher - erhielt internationale Anerkennung und zahlreiche Auszeichnungen. Eva Eriksson, geb. 1949, ist eine der bekanntesten und beliebtesten Illustratorinnen Schwedens. Ihre Bücher erhielten zahlreiche renommierte Preise; für ihr Lebenswerk wurde sie mit dem Else-Beskow-Preis und dem Astrid-Lindgren-Preis ausgezeichnet. Sie lebt und arbeitet in der Nähe von Stockholm.

Der Klapptext des Buches:

Erik ist traurig, denn sein Opa ist gestorben. Aber dann steht Opa eines Nachts bei ihm im Kinderzimmer und spaziert einfach so durch die Wand. Für Erik ist die Sache klar Opa ist jetzt ein Gespenst! Doch das Opa-Gespenst hat noch etwas zu erledigen, es kann sich nur nicht daran erinnern, was das sein könnte ... Zusammen machen Erik und das Opa-Gespenst sich auf die Suche. Und nach vielen gemeinsam verbrachten Stunden des Sich-Erinnerns finden sie auch heraus, was es ist sie haben sich noch nicht voneinander verabschiedet! Ein tröstliches, humorvolles und warmherziges Buch über das Abschiednehmen. Anrührend und wunderschön erzählt in Wort und Bild!

Eine unglaublich tief gehende Geschichte, voller Gefühl.
Der Autor schreibt hier von einer sehr tief gehenden Beziehung von Opa und Enkel, die selbst den Tod ein Stück weit überwindet.
Die Charaktere sind sehr nahe am Leben, was es vielen Eltern und Kindern vielleicht in einer solchen Situation erleichtert, mit der trauer richtig oder auch ein klein wenig besser umzugehen. Die Geschichte ist in sich absolut stimmig und perfekt abgerundet. Dennoch muss man sagen das diese Geschichte so unglaublich traurig ist und es so ein Happy End wie man es sich wünschen würde... nicht geben kann.... und doch schafft es der Autor ein etwas anderes schönes Ende zu schreiben...WOW!

Eine ganz besondere Geschichte, die jedem Leser eine Gänsehaut bescheren wird!!
Benutzeravatar
Aylen
 
Beiträge: 2207
Registriert: 07.2010
Geschlecht: weiblich

Zurück zu "KINDER- UND JUGENDBUCH"

 
cron