Das kleine Gespenst- Tohuwabohu auf Burg Eulenstein


Das kleine Gespenst- Tohuwabohu auf Burg Eulenstein

Beitragvon Aylen » 20. Jan 2018, 21:20


Das kleine Gespenst
-Tohuwabohu auf Burg Eulenstein

Von:

Otfried Preußler


Bild

Titel: Das kleine Gespenst
-Tohuwabohu auf Burg Eulenstein
Autor: Otfried Preußler
Illustrationen: Christiane Hansen
VÖ: Oktober 2015
Einband: gebunden
Verlag: Thienemann Verlag in der Thienemann-Esslinger Verlag GmbH
Altersempfehlung: 4-6 Jahre
Auflage: 1
Seitenzahl: 32 Seiten
Sprache: Deutsch
Genre: Kinderbuch – Vorlesebuch
Preis: 12,99€
ISBN-10: 978-3-522-45809-2


Der Klapptext des Buches:

Das kleine Gespenst spukt jetzt auch im Bilderbuch! Ein neues Abenteuer, nach einer Idee von Otfried Preußler. Wunderbar erzählt von seiner Tochter, Susanne Preußler-Bitsch, für Kinder ab 4 Jahren.
Wie jede Nacht, pünktlich zur Geisterstunde, erwacht das kleine Gespenst. Doch was ist das? Im Burgmuseum wurde alles ganz neu eingerichtet. Uii, wie aufregend! Das kleine Gespenst nimmt sofort alles ganz genau unter die Lupe – und räumt dabei auch gleich noch etwas um. Als der Burgverwalter am nächsten Tag ins Museum kommt, traut er seinen Augen kaum. Es stimmt also doch: Auf Burg Eulenstein gibt es ein kleines Gespenst!

Buchrückseite
Das kleine Gespenst spukt jetzt auch im Bilderbuch! Ein neues Abenteuer, nach einer Idee von Otfried Preußler. Wunderbar erzählt von seiner Tochter, Susanne Preußler-Bitsch, charmant illustriert von Daniel Napp.
Wie jede Nacht, pünktlich zur Geisterstunde, erwacht das kleine Gespenst. Doch was ist das? Im Burgmuseum wurde alles ganz neu eingerichtet. Uii, wie aufregend! Das kleine Gespenst nimmt sofort alles ganz genau unter die Lupe – und räumt dabei auch gleich noch etwas um. Als der Burgverwalter am nächsten Tag ins Museum kommt, traut er seinen Augen kaum. Es stimmt also doch: Auf Burg Eulenstein gibt es ein kleines Gespenst!
Über den Autor:
Otfried Preußler stammte aus Nordböhmen, wo seine Vorfahren seit dem 15. Jahrhundert als Glasmacher im Vorland des Iser- und Riesengebirges ansässig waren. Er wurde am 20. Oktober 1923 als Sohn eines Lehrers im nordböhmischen Reichenberg geboren. Nach dem Krieg und fünf Jahren in sowjetischer Gefangenschaft, kam er im Sommer 1949 nach Oberbayern, wohin es seine Angehörigen nach der Vertreibung aus der böhmischen Heimat verschlagen hatte. Seither lebte er in Oberbayern. Er starb am 18. Februar 2013. Sein erstes Buch, "Der kleine Wassermann", schrieb Otfried Preußler 1956. Damals war er noch Lehrer an einer Volksschule in Oberbayern, und wenn seine Schüler wieder einmal besonders unruhig waren, dann erzählte er ihnen Geschichten, die er später aufschrieb und veröffentlichte. Otfried Preußler hat über 35 Bücher geschrieben, die in mehr als 50 Sprachen und über 350 Ausgaben übersetzt wurden und für die er viele Preise und Auszeichnungen erhalten hat. Die weltweite Gesamtauflage seiner Bücher beträgt rund 50 Millionen Exemplare.

Eine sehr liebevoll erzähllte Geschichte.
Alleine schon die Grundidee ist absolut gelungen und sehr Kindgerecht.
Dank der tollen Schreibweise des Autors und dem lustigen und immer liebevoll gewählten Illustrationen ist das Vorstellen der Geschichte, selbst für die Kleinsten eine einfache Sache.
Eine wirklich spannende,lustige und immer wieder abwechslungsreiche Story, welche einfach nur zum Träumen einläd. Die Geschichten des Autors haben alle einen wirklich schnell überzeugenenden und flüssigen Lesestil, welcher durch keinerlei Störungen unterbrochen werden könnte. Die Handlung ist sehr spannend dargestellt und verrät jedoch keinesfalls wie die Geschichte sich entwickeln wird.

Ein wirklich schönes Gespenster-Kinder-Lesevergnügen mit richtig schönen, perfekt ergänzenden Illustrationen.
Benutzeravatar
Aylen
 
Beiträge: 2269
Registriert: 07.2010
Geschlecht: weiblich

Zurück zu "KINDER- UND JUGENDBUCH"

 
cron